design-2711676_640

Silvester steht vor der Tür…

 

Sind Sie schon bereit  für Silvester?

Wieder fast ein Jahr vorbei. Silvester klopft an die Tür. Gute Vorsätze, Freude in den Augen, Klingeln der Sektgläsern, Knallen und Böllern überall auf der Welt. Alle treffen den Jahreswechsel mit Glaube an das Morgen und Hoffnung und Euphorie für die Zukunft. Weit und breit ist es glitzernd, funkelnd, bunt, optimistisch, laut und einfach wunderschön. Herrliche Feuerwerke erfreuen Augen und Ohren und bringen das Herz zum Singen.

new-years-day-2902679_640

catholic-2220285_640

Die Geschichte

Wissen Sie eigentlich warum heißt der letzte Tag des Jahres „Silvester“ und woher kommt der Brauch von Silvester auf Neues Jahr zu knallen und Bleigießen? Der 31. Dezember ist eigentlich nach dem heiligen Papst Silvester benannt, der das junge Christentum aus der Düsternis der Katakomben in eine strahlende Zukunft führte und später an diesem Tag in 335 in Rom starb. Im Jahre 1582 mit der Kalenderreform vom Papst Gregor XIII. und der Akzeptierung von dem Gregorianischen Kalender wurde der letzte Tag des Jahres vom 24. Dezember auf den 31. Dezember verlegt.

 

Der Brauch

Da Silvester kein christliches Fest  ist, gehen die Silvesterfeiern auf heidnische Bräuche zurück. Schon die alten Germanen fürchteten sich vor der Silvesternacht und sie haben versucht, die bösen Geister, Dämonen und Hexen, die in der Finsternis aus ihrem Versteck rauskommen, mit Krach und Knallen zu vertreiben. Davon stammt die Tradition heute, Böller und Feuerwerkskörper zu zünden, sowie auch Bleigießen und durch die gegossenen Figuren Hinweise auf die Ereignisse in dem neuen Jahr zu bekommen. Heute wird das Blei oft durch Zinn oder Wachs ersetzt oder einfach schaut man im Voraus in die Zukunft mit Karten legen oder Kaffeesatz lesen. So von Knüppeln an Baumstämmen durch Räucherwerk, Feuer, Glockengeläut, Schießen, Trommeln und Pfeifen später, bis zu den Silvester- Raketen und Feuerwerkskörper heute. Nur werden sie nicht dafür verwendet, das Böse zu verjagen, sondern das neue Jahr zu begrüßen, wie es sich gehört.


fire-2901807_640

emotions-2930193_640

Feiern

Wie die alten Orakeln und Wahrsager, wünschen sich die Leute einen „guten Rutsch“ ins neue Jahr und stoßen mit einem Glas Sekt mit dem Zauberspruch „Prosit Neujahr“ an, um mit den guten Wünschen und mit dem wohlschmeckendem Essen das Schicksaal positiv zu beeinflussen.

Silvester- Symbole

Man glaubt, dass wenn man eine Schuppe vom am Vorabend verspeisten Karpfen in die Geldtasche legt, soll das Glück und Geldsegen im nächsten Jahr bringen. Da das Schwein als Symbol für Wohlergehen anerkannt ist, schenkt man sich oft ein Marzipanschweinchen zum Neuen Jahr. Glücksbringer ist auch der Schornsteinfeger, der wegen seiner schwarzen Kleidung an den Teufel erinnert und den Teufel selbst oder mit seiner Hilfe andere Geister bannt. Als Glückssymbol ist auch das vierblättriges Kleeblatt anerkannt, weil das etwas sehr außergewöhnliches ist. Man glaubt, dass es Glück nur dann bringt, wenn man es verschenkt und es muss zuvor dieses ohne zu Suchen gefunden werden. Ein schönes kleines Geschenk ist auch der Glückspfennig (Glückscent), bestehend aus Kupfer, der alle bösen Zauber löst und die Liebesfähigkeit fördert. Der Glaube an die Kraft des Hufeisens, Böses abzuweisen und Glück zu bringen, ist in der ganzen Welt verbreitet, weil es die Form des aufgehenden Mondes hat. Nach den Sagen der alten Germanen ist auch der Glückspilz (der Fliegenpilz) anerkannt, da der germanische Gott der Extase und der Erkenntnis, Wotan für die Entstehung der Fliegenpilze zuständig ist.

 


luck-1169475_640
Als Glückskäfer gilt auch der Marienkäfer, der seit dem Mittelalter der Gottesmutter Maria geweiht worden ist und bannt Hexen und Unglück. Die schwarze Katze zählt auch zu den Glücksbringern, da sie magische mitunter gefährliche Fähigkeiten haben soll und mit den Hexen verbunden ist. Die Elefanten bringen auch Glück, denn man glaubt, wer ein Elefant besitzt, dessen täglich Brot ist dadurch gesichert.

 

Haben Sie schon die Silvesterpläne geschmiedet?

 

Alleine zu Hause feiern ist einsam und langweilig. Man soll das Neue Jahr bunt und laut im Freundeskreis treffen, damit es auch anmutig ist. Sind Schon neugierig auf unsere Angebote?  Hier finden Sie alles, was Ihr Herz begehrt:


emotions-2975395_640
Reise 2 Ciliox GmbH
  • 02771 – 8798060
  • info@reise2.de
© 2017 – Reise 2 Ciliox GmbH – All Rights Reserved